Über mich

Monika Johanna Brandauer


Ich bin ...

Created with Sketch.

... geboren 1974 in Innsbruck 
... Sternzeichen Löwe Aszendent Krebs
... ruheLIEBEND, feinFÜHLIG, naturVERBUNDEN, tiefSINNIG

... kreativer Freigeist 

... Lebens- und Bewusstseinsforscherin 
... Achtsamkeitsbegeisterte & Lernende 


... Körpertherapeutin & Heilmasseurin 

... QiGong/TaiJi Praktizierende
... Seminar- und Kursleiterin 

 ... vielseitig aus- und weitergebildet: 
östliche-westliche Behandlungsmethoden, Schul- und Ganzheitsmedizin, Energiemedizin, Klin. Psycho-Neuro-Immunologie, Entgiftung & Ernährung, Tanz, LandArt, Waldbaden, NaturCoaching...

 

Ich möchte ...

Created with Sketch.

... wachsen & lernen
    jeder Tag, jede Situation, jede Begegnung kann mich etwas lehren
... begreifen & verstehen
    die Weisheiten des Körpers und die Geheimnisse des Lebens
... berühren & bewegen
    mit meinen Händen, mit meinen Worten und meinen Handlungen
... unterstützen & begleiten
    den persönlichen Weg der Menschen, die zu mir kommen

Ich mag meine Arbeit, weil ...

Created with Sketch.

... es auch nach 28 Jahren etwas Besonderes ist.
... ich die Ruhe und Achtsamkeit liebe.
... die Kreativität der Behandlungen grenzenlos ist.

... ich meine Stammkunden über viele Jahre begleiten kann.
... sich meine Klienten auf den Termin bei mir freuen
... und sie meine Praxis mit einem Lächeln verlassen.

Meine berufliche Tätigkeiten ...

Created with Sketch.

Dipl. Med.-Techn.-Fachkraft - KH Schwarzach St./Veit, 1994 - 1997
Med. Masseurin und Bewegungstrainerin - Lanserhof, 1997 - 2000
Dipl. Shiatsupraktikerin - seit 2001 in eigener Praxis
Heilmasseurin - diverse Behandlungstechniken aus Ost und West 


Shiatsu-Lehrerin - Leitung der Shiatsuschule Innsbruck, 2000 - 2008

QiGong/TaiJi - seit 1999 unterrichte ich die sanfte Bewegungskunst

Seminar- & Lehrtätigkeit - seit 2000 viele eigene Seminarkonzepte 


Co-Leitung der BewusstseinsQuelle Therapiezentrum, 2004 - 2016
Shiatsu & Heilmassage Praxis in der TherapieCentral, seit 2014
Waldpraxis im NaturRaum Innsbruck, seit 2022

Mehr Infos findest du in meiner Vita.

Ich liebe es Menschen zu inspirieren.


In meinen Kursen und Seminaren vermittle ich ...

Created with Sketch.

Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele
… Die Kraft des Herzens, des Geistes und der Körpermitte
… Wege der Achtsamkeit und Selbstfürsorge
Naturverbundenheit und lebendige Spiritualität

Umgang mit Stress und Emotionen
... Wissenschaftliche Hintergründe aus der Psycho-Neuro-Immunologie
… Erkenntnisse aus dem Selbststudium der Körper- Natur- und Lebensenergetik
… Praktisches Wissen über Yin / Yang
... Frau SEIN  inBalance -
Gesundheitsthemen & Erwachen der weiblichen Göttlichkeit

QiGong ist ein lebendiger Teil meines Lebens.

Created with Sketch.

Ich praktiziere QiGong seit 1995 und habe bei verschiedenen östlichen und westlichen Lehrern unterschiedliche QiGong/TaiJi Stile kennengelernt. In diesen über 25 Jahren habe ich meinen eigenen Zugang zum QiGong entwickelt und nenne mein QiGong - inbalance QiGong.

Im inBalance QiGong verbinde ich die östliche Tradition, das TCM Wissen, Achtsamkeitspraxis und lebendige Spiritualität mit meinen eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Körper- und Energiearbeit.

Im inBalance QiGong wird besonders das YIN – das Sanfte, Weiche, die Intuition und das innere Erleben und Spüren gefördert. Jeder Mensch hat ein einzigartiges Energie- und Bewegungsmuster hat, das sich zudem ständig verändert. 
Deshalb wird keine starre Technik erlernt, sondern das Gefühl für die eigene Körperenergetik geschult und die Achtsamkeit für die individuellen und aktuellen Bedürfnisse gefördert.

Voraussetzung für diese befreite Herangehensweise ist das Verständnis für die Energetik des Körpers und das Wahrnehmen der eigenen energetischen IST-Situation

Meine Liebe zur Natur.

Created with Sketch.

Die Natur war für mich immer schon ein Ort der Achtsamkeit und lebendigen Spiritualität. 
Seit langem spüre ich ein großes Bedürfnis nach ursprünglicher Naturerfahrung, nach Verbundenheit und der Begegnung mit der Erde als Große Mutter der Menschheit.

Ich habe einige Ausbildungen absolviert, viel gelesen, praktiziere regelmäßige Natur-Selbsterfahrung und Meditation und erlebe magische Führungen und Fügungen in der Natur. Ich bin sehr dankbar immer tiefer in das Geheimnis der Schöpfung und der Heilkraft der Natur eintauchen zu dürfen!

Es bedarf dafür weniger Technik und Wissen, als vielmehr ein offenes Herz und einen ruhigen Geist. Viel Heilsames passiert jenseits der Worte und unmerklich beginnt etwas im Inneren zu erwachen, das dich immer mehr die innige Verbundenheit mit der Natur spüren lässt und du nimmst dich selbst als untrennbaren Teil der Schöpfung wahr.
Ein wundersames Gefühl!

In meiner "Waldpraxis" biete ich nun verschiedene Gruppen- und Einzelangebote im NaturRaum Innsbruck an, um Interessierte zu begleiten und zu inspirieren.

Wie bin ich auf meinen Weg gekommen?

Created with Sketch.
  • Ich wusste schon als Kind, dass ich gerne im Medizinbereich mit Menschen arbeiten möchte. Lange hatte ich den Wunsch Krankenschwester zu werden. Kurzfristig begann ich dann aber die 3jährige MTF Ausbildung am AZW mit Labor- Röntgen und Massage/Elektro/Hydrotherapie.


  • Als ich im Alter von 20 Jahren aufgrund gesundheitlicher Probleme das erste Mal mit QiGong in Berührung kam, dachten meine Eltern ich sei bei einer Sekte gelandet. Im Land Tirol war das alles noch sehr neu und unbekannt. 


  • Der intensive Kontakt mit Qigong war auch der Start meiner beruflichen Laufbahn als Shiatsupraktikerin. Ich war so fasziniert von der Welt der Energiebahnen und der vielen Zusammhänge von Körper und Geist, dass ich ein Jahr später (1997) mit der 3jährigen Shiatsuausbildung an der Int. Shiatsuschule Graz startet. Ich wusste, jetzt habe ich "meine Methode" gefunden.


  • Als ich dann 2001 meine 1. Shiatsupraxis in Innsbruck eröffnete, wurde mir erst bewusst, wie unbekannt Shiatsu damals war. Viele dachten dabei an Kampfkunst ... Ich war also eine der Shiatsu-Pionierinnen in Tirol.


  • "If you want to learn it, you have to teach it!" - getreu diesem Motto erhielt ich bei der ISSÖ die Möglichkeit, die Ausbildung zur Shiatsulehrerin anzutreten und gleich ins kalte Wasser zu springen. So konnte ich viel Erfahrung in der Seminarleitung sammeln. Mir wurde auch die Leitung der Shiatsuschule in Innsbruck anvertraut, die ich von 2000 - 2008 zusammen mit zwei Kollegen übernahm.


  • Ein beruflicher Traum erfüllte sich 2004 mit meinem eigenen Therapiezentrum: Die BewusstseinsQuelle! In der Zeit war das Bewusstsein für ganzheitliche Energiearbeit in Tirol erst im Entstehen. Hätte ich im Vorfeld gewusst, welche wirtschaftlichen Herausforderung auf mich zukommen sollten, hätte ich es wohl nicht gewagt. Aber: Wer wagt gewinnt ... an Reife, an Erfahrung, an Lebensmut und Vertrauen! Das Zentrum besteht noch heute unter der Leitung meiner damaligen Kollegen - auch Loslassen will gelernt sein...


  • Mein Weg führte mich weiter in die TherapieCentral, wo ich nun seit 2014 Teil eines ganzheitlichen Physio-Teams bin und meine Arbeit nach wie vor sehr liebe. 


  • Meine zweite Herzenssache, die Lehrtätigkeit, kann ich mit meinem eigenen Seminarprogramm mit QiGong im Kloster Neustift in Brixen verwirklichen. In Südtirol habe ich eine eigene QiGong Übungsleiterausbildung etabliert, die seit 5 Jahren erfolgreich durchgeführt wird.


  • Seit 2018 habe ich einige Ausbildungen im Bereich NaturErleben, Waldbaden, LandArt und NaturCoaching gemacht, da ich das VerbundenSein in und mit der Natur sehr schätze. Man kann das Feuer in anderen nur mit dem entfachen, wofür man selbst brennt. 


  • Im Mai 2022 habe ich meine Waldpraxis eröffnet und erweitere so meinen Tätigkeitsbereich mit verschiedenen Angeboten im NaturRaum Innsbruck

       Ich darf gespannt sein, wo mein Lebensweg mich noch hinführt 


Meine Shiatsu Qualifikationen


Ich bin anerkannte Dipl. ShiatsuPraktikerin und qualifizierte ShiatsuLehrerin.
Aufgrund meiner Mitgliedschaft beim österreichischen Dachverband für Shiatsu (ÖDS).
kann meine Rechnung bei Zusatzversicherungen eingereicht und bei der
SVS der Gesundheitshunderter geltend gemacht werden.





Loslassen bedeutet nicht, dass du nichts hast. 
Es bedeutet, dass nichts dich hat.